Hauptseminar: Armut und Niedrigeinkommen

Beleg-Nr
1468
Veranstalter
Dipl.-Soz. Henning Lohmann
Zeit
Di 10:30-12:00, Raum 120, Herbert-Lewin-Str. 2.
Beginn
15.10.2003
Inhalt
In der Europäischen Union sind 13,3% der Erwerbstätigenhaushalte – d. h. Haushalte, in denen mindestens eine Person erwerbstätig ist - arm. Damit liegt die Armutsquote der Erwerbstätigenhaushalte nur wenig unter der Quote der Gesamtbevölkerung von 16,4%. Die Hälfte aller armen Haushalte sind Erwerbstätigenhaushalte. Diese Zahlen zeigen deutlich, dass Erwerbstätigkeit nicht immer Schutz vor Niedrigeinkommen und Einkommensarmut bietet.

‚Erwerbstätige Arme’ oder ‚working poor’ sind also nicht allein auf die USA beschränkt, wo dieses Problem schon lange in der wissenschaftlichen Diskussion präsent ist. Auch in Europa ist diese Form von Armut, trotz anderer Rahmenbedingungen, ein relevantes Problem. Verstärkt in den Blickpunkt rücken die ‚working poor’ durch die in einigen Ländern, so z.B. in Deutschland, aus beschäftigungspolitischer Sicht geforderte Förderung eines Niedriglohnsektors zur Bekämpfung der anhaltenden Arbeitslosigkeit und der Transferabhängigkeit bestimmter Bevölkerungsgruppen.

Das Seminar beschäftigt sich mit dem aktuellen Forschungsstand zum Thema Niedrigeinkommen und Armut. Das besondere Interesse gilt dabei der Problematik von Erwerbstätigkeit und Armut.

Teilnahme-
voraussetzungen
Die Texte des Seminars basieren größtenteils auf empirischen Arbeiten. Grundkenntnisse in Methoden der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung werden daher vorausgesetzt (vor allem Deskriptivstatistik).

Zeitplan
Ablauf der Veranstaltung, Referatevergabe und Möglichkeiten des Erwerbs von Leistungsnachweisen werden in der Vorbesprechung am 14.10.03 bekannt gegeben.

Datum Seminar
14.10.03 Einführung in die Veranstaltung
21.10.03 Armut und Armutsforschung: Ein Überblick
28.10.03 Messung von Armut und Niedrigeinkommen
04.11.03 Ausmaß und Struktur von Armut in Deutschland
11.11.03 Dynamik von Armuts- und Einkommensverläufen
18.11.03 Arbeitsangebot von Armen
25.11.03 Armut und Arbeitslosigkeit
02.12.03 Armut trotz Erwerbstätigkeit
09.12.03 Niedriglöhne
16.12.03 Armut und Niedriglohn im internationalen Vergleich
Winterpause
13.01.04 Aufstockung von Erwerbseinkommen: Lohnsubventionen und andere Transfers
20.01.04 Armut, Mindesteinkommen und Transfers: Beispiel Großbritannien
27.01.04 Wohlfahrtsstaatreform und ‚Working poor’ in den USA
03.02.04 Abschlussdiskussion

Themen- und Leseliste

Armut und Armutsforschung: Ein Überblick

    Hauser, Richard/ Neumann, Udo (1992): Armut in der Bundesrepublik Deutschland. Die sozialwissenschaftliche Thematisierung nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Leibfried, Stephan/ Voges, Wolfgang (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat: 237-271, Opladen: Westdeutscher Verlag
Ergänzend:
    Leibfried, Stephan/ Leisering, Lutz/ Buhr, Petra/ Ludwig, Monika/ Mädje, Eva/ Olk, Thomas/ Voges, Wolfgang/ Zwick, Michael (1995): Zeit der Armut. Lebensläufe im Sozialstaat. Frankfurt: Suhrkamp (Kapitel 7)

Messung von Armut und Niedrigeinkommen
    Piachaud, David (1992): Wie misst man Armut? In: Leibfried, Stephan/ Voges, Wolfgang (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat: 63-87, Opladen: Westdeutscher Verlag
Ergänzend:
    Ringen, Stein (1988): Direct and Indirect Measures of Poverty, Journal of Social Policy 17(3): 351-365
    Strengmann-Kuhn, Wolfgang (2003): Armut trotz Erwerbstätigkeit. Analysen und sozialpolitische Konsequenzen. Frankfurt/New York: Campus (Abschnitt 5.1.1

Ausmaß und Struktur von Armut in Deutschland
    Hanesch, Walter/ Krause, Peter/ Bäcker, Gerhard (2000): Armut und Ungleichheit in Deutschland. Reinbek: Rowohlt (Abschnitte 2.1, 2.2, 2.4)
Ergänzend:
    Andreß, Hans-Jürgen (1999): Leben in Armut. Analysen der Verhaltensweisen armer Haushalte mit Umfragedaten, Opladen: Westdeutscher Verlag (Abschnitt 3.4)

Dynamik von Armuts- und Einkommensverläufen
    Andreß, Hans-Jürgen (1999): Leben in Armut. Analysen der Verhaltensweisen armer Haushalte mit Umfragedaten, Opladen: Westdeutscher Verlag (Kapitel 5)
Ergänzend:
    Leibfried, Stephan/ Leisering, Lutz/ Buhr, Petra/ Ludwig, Monika/ Mädje, Eva/ Olk, Thomas/ Voges, Wolfgang/ Zwick, Michael (1995): Zeit der Armut. Lebensläufe im Sozialstaat. Frankfurt: Suhrkamp (Kapitel 2)

Arbeitsangebot von Armen
    Andreß, Hans-Jürgen/Strengmann-Kuhn, Wolfgang (1997): Warum arbeiten, wenn der Staat zahlt? Über das Arbeitsangebot unterer Einkommensschichten, Zeitschrift für Sozialreform 43(7): 505-525
Ergänzend:
    Becker, Irene (2002): Frauenerwerbstätigkeit hält Einkommensarmut von Familien in Grenzen, Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 71(1): 126-146

Armut und Arbeitslosigkeit
    Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang (1992): Arbeitslosigkeit, Erwerbsarbeit und Armut. Längerfristige Armutsrisiken im Kontext von Haushalt und Sozialstruktur. In: Leibfried, Stephan/ Voges, Wolfgang (Hg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat: 380-402, Opladen: Westdeutscher Verlag
Ergänzend:
    Hanesch, Walter/ Krause, Peter/ Bäcker, Gerhard (2000): Armut und Ungleichheit in Deutschland. Reinbek: Rowohlt (Abschnitt 3.2)

Armut trotz Erwerbstätigkeit
    Strengmann-Kuhn, Wolfgang (2001): Armut trotz Erwerbstätigkeit in Deutschland - Folge der "Erosion des Normalarbeitsverhältnisses"?. In: Barlösius, Eva/ Ludwig-Mayerhofer (Hg.): Die Armut der Gesellschaft: 131-150, Opladen: Leske + Budrich
Ergänzend:
    Hanesch, Walter/ Krause, Peter/ Bäcker, Gerhard (2000): Armut und Ungleichheit in Deutschland. Reinbek: Rowohlt (Abschnitt 3.1)

Niedriglöhne
    Schäfer, Claus (1997): Empirische Überraschungen und politische Herausforderung: Niedriglöhne in Deutschland. In: Becker, Irene/ Hauser, Richard (Hg.): Einkommensverteilung und Armut. Deutschland auf dem Weg zur Vierfünftel-Gesellschaft?: 83-111, Frankfurt/ New York: Campus
Ergänzend:
    Bispinck, Reinhard (1996): Von Friseurinnen, Floristinnen und Fischverpackerinnen. Tarifliche Niedrigeinkommen in West- und Ostdeutschland, In: Pohl, Gerd/ Schäfer, Claus (Hg.): Niedriglöhne - Die unbekannte Realität: Armut trotz Armut: 35-56, Hamburg: VSA-Verlag

Armut und Niedriglohn im internationalen Vergleich
    Marx, Ive/ Verbist, Gerre (1998): Low-Paid Work and Poverty: A Cross-Country Perspective. In: Bazen, Stephen/ Gregory, Mark/ Salverda, Wiemer (Hg.): Low-Wage Employment in Europe: 63-86, Cheltenham: Edward Elgar
Ergänzend:
    Strengmann-Kuhn, Wolfgang (2003): Armut trotz Erwerbstätigkeit. Analysen und sozialpolitische Konsequenzen. Frankfurt/New York: Campus (mehrere Abschnitte)

Aufstockung von Erwerbseinkommen: Lohnsubventionen und andere Transfers
    Hauser, Richard/ Becker, Irene (2001): Lohnsubventionen und verbesserter Familienlastenausgleich als Instrumente zur Verringerung von Sozialhilfeabhängigkeit. In: Mager, Hans-Christian/ Schäfer, Henry/ Schrüfer, Klaus (Hg.):Private Versicherung und Soziale Sicherung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Roland Eisen: 293-312, Marburg: Metropolis
    Trabert, Lioba (1999): „Make Work Pay“ – Die Wirkungen der Kombilohnkonzepte in den USA und Großbritannien, Wirtschaft im Wandel 11/1999: 9-16

Auswirkungen von Mindestlohn und Transfers in Großbritannien
    Sutherland, Holly (2001): The national minimum wage and in-work poverty, DAE Working Papers Number MU0102, Department of Applied Economics, University of Cambridge (http://www.econ.cam.ac.uk/dae/)
Ergänzend:
    Bazen, Stephen (2000): Minimum wages and low-wage employment, In: Gregory, Mary/ Salverda, Wiemer/ Bazen, Stephen (Hg.): Labour market inequalities: problems and policies of low-wage employment in international perspective: 120-140, Oxford: OxfordUniversity Press

Wohlfahrtsstaatreform und ‚Working poor’ in den US
    Cancian, Maria/ Kaplan, Thomas/ Meyer, Daniel/ Wolfe, Barbara (1999): Work, Earnings, and Well-Being after Welfare: What Do We Know?, In: Danziger, Sheldon (Hg.): Economic Conditions and Welfare Reform, Kalamazoo: Upjohn Institute
Ergänzend:
    Corcoran, Mary/Danziger, Sandra K./Kalil, Ariel/Seefeldt, Kristin S. (2000): How welfare reform is affecting women's work, Annual Review of Sociology 26: 241-269