next up previous index
Nächste Seite: Indikator Aufwärts: Meßinstrumente Vorherige Seite: Operationalisierung   Index


Meßinstrument

Das Ergebnis der »Operationalisierung« eines »theoretischen Konstruktes« bezeichnet man als Meßinstrument (engl.: measurement instrument). Meßinstrumente können aus einem einzelnen »Indikator«, z.B. aus einer einzelnen Frage aus einem Fragebogen, oder aus mehreren Indikatoren bestehen, z.B. aus einer Fragenbatterie, bestehend aus verschiedenen Einstellungsfragen. »Typologien«, »Indizes«, »Skalen« und »Tests« sind Beispiele für Meßinstrumente, die aus mehreren Indikatoren bestehen können. Ziel der empirischen Sozialforschung ist es, Meßinstrumente zu entwickeln, die in anderen Untersuchungen weiterverwendet werden können und direkte Vergleiche zwischen den Ergebnissen verschiedener Untersuchungen erlauben.

Beispiele: Das vom Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA, Mannheim) herausgegebene ZUMA-Informationssystem, das aus dem ZUMA-Handbuch sozialwissenschaftlicher Skalen hervorgegangen ist, enthält eine Fülle von Beispielen.[*]



HJA 2001-10-01